Informatikstudium an der ETH Zürich

eth-zurichDie Informatik gilt als junge Wissenschaft, welche aus einer Schnittstelle zwischen Mathematik und Ingenieurwissenschaften heraus entstanden ist. Das Ziel der Informatik ist es, Informationen mit wissenschaftlichen und technischen Möglichkeiten in Wissen aufzuarbeiten. Dabei müssen Algorithmen konstruiert werden, Computer vor Missbrauch bewahrt werden, riesige Datenmengen organisieren, Computersysteme verbinden oder auch technischen Werkzeuge entwerfen.

Das Schweizer Ausbildungssystem gehört im weltweiten Vergleich zu einem der Besten überhaupt. Dies ist in den verschiedensten Rankings ersichtlich. Im Bereich IT, welcher im Shanghai-Ranking in der Kategorie Computer Science gewertet wird, landen die beide Eidgenössischen Technischen Hochschulen in den Top 100. Nach renommierten Universitäten wie dem MIT, Standfort, Princeton oder Harvard folgt die ETH Zürich auf dem 17. Platz und die ETH Lausanne auf dem 35.

An der ETH Zürich beinhaltet der dreijährige Bachelorstudiengang in den ersten zwei Jahren jeweils einen grossen Block Informatikfächer sowie Mathematik und ergänzende Fächer. Die Informatikblöcke basiert auf folgenden acht Themenbereichen der Informatik: Theoretical Computer Science, Information Security, Software Engineering, Information Systems, Distributed Systems, Visual Computing, Computational Science und Computational Intelligence. Im letzten Studienjahr entfällt die Mathematik, stattdessen schreibt der Student seine Bachelorarbeit.

Damit man zum besten Informatik-Studiengang der Schweiz zugelassen wird, ist eine Matura unumgänglich. Es wird sogar geraten, diese in Mathematik und Physik zu absolvieren, damit der Einstieg in das ohnehin schwierige Studium erleichtert wird. Im ersten Studienjahr muss mit einem Arbeitsaufwand von sechs Tagen pro Woche gerechnet werden.

Wer der Floskel, Informatiker verstehen nur etwas von Zahlen und Formeln, der irrt. Ab dem zweiten Studienjahr wird mehrheitlich in Englisch unterrichtet. Studenten, welche nicht englischgewandt sind, wird daher empfohlen vor Studienantritt einen Sprachaufenthalt zu machen. Alternativ kann auch während des ersten Studienjahres ein ETH interner Englischkurs besucht werden. Von diesem wird aber, aufgrund der Mehrbelastung, abgeraten.

Durch den Abschluss eines Bachelorstudienganges in Informatik an der ETH Zürich, stehen den Abgängern sämtliche Türen in die Berufswelt offen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *